Anfragen

Architektur der Villa Alvarium

Für die Formgebung des Gebäudes war bestimmend die Erkenntnis, dass das Neue Bauen der Moderne, wie vom Bauhaus definiert, sich keineswegs überlebt hat. Aus energetischer Sicht wurde ein kompakter Baukörper gesucht, der geschlossenen Fronten gegen Norden und Osten aufweist und sich mit totaler Verglasung gegen Süden und Westen der Sonne zu öffnet. Dadurch wird die Natur visuell in den Wohnbereich herein geholt und dieser wird mit Licht überflutet.
Die Baumaterialien bestehen nur aus Beton, Glas, Aluminium und Holz.
Sämtliche Wände und Decken wurden in Sichtbeton gehalten, welche die Entstehungsgeschichte widerspiegeln. Die Außenwände sind im reizvollen Weißbeton erstellt worden. Ein leichtes, schwebendes Dach mit Begrünung deckt die Dachterrasse ab. Große Sonnenterrassen laden ein Mahlzeiten im Freien einzunehmen und die Sonne und milde Luft auf den komfortablen Liegestühlen zu genießen.